"Kulturbuddys"

youngcaritas Berlin

Projekt

"Kulturbuddys"

In den Strukturen der Unterkünfte in Berlin ist es selten vorgesehen, dass geflüchtete Menschen in die Stadt mitgenommen werden, die vielfältigen kulturellen Möglichkeiten und Bildungsangeboten in Berlin aktiv nutzen und überhaupt "Berliner und Berlinerinnen" näher kennenlernen können.
Das Projekt soll es diesen jungen Menschen ermöglichen, sich einerseits am Stadtleben zu beteiligen, andererseits auch im Austausch mit jungen Ehrenamtlichen spielerisch die Sprache zu lernen und Kultur zu erleben. Die jungen Ehrenamtlichen begleiten die geflüchteten Menschen im öffentlichen Raum und teilen ihre Erfahrungen mit den Neu-Berlinern und -Berlinerinnen.
Gleichzeitig werden die geflüchteten Menschen in die Auswahl der Aktivitäten miteinbezogen, so dass Ehrenamtliche und Geflüchtete gleichberechtigt entscheiden können.

Kulturbuddys

Dabei steht das ehrenamtliche Engagement sowie das gemeinsame Erlernen von Handlungs-kompetenzen im Umgang mit Menschen mit verschiedensten kulturellen Hintergründen im Vordergrund. Beide Seiten können mehr voneinander erfahren: Die geflüchteten Menschen über die "neue" Stadt Berlin und die Umgebung in der sie leben sowie über soziales Miteinander und mögliche gesellschaftliche Normen und Werte in Deutschland. Die Ehrenamtlichen lernen etwas über verschiedenste Kulturen und Sprachen und deren Verständnis von Kultur und Zusammenleben.

Wer kann mitmachen?

Ihr solltet zwischen 18-29 Jahre alt sein, anderen Menschen mit Respekt, Neugierde und Einfühlungsvermögen begegnen. Es wäre toll, wenn das Engagement mindestens ein halbes Jahr dauert und ihr 2-3x im Monat 2-5 Stunden Zeit habt.

Was bringt euch das?

  • Planung toller Aktivitäten im Team mit anderen Jugendlichen, Durchführung der geplanten Aktivitäten
  • Erweiterung der sozialen Kompetenzen
  • Kennenlernen der Neu-Berliner und -Berlinerinnen, gemeinsame Aktivitäten und interkultureller Austausch miteinander
  • Viel Spaß mit netten Menschen
  • gemeinsame Workshops

Was bringt es den geflüchteten Menschen?

  • Kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe
  • Kennenlernen der Berliner und Berlinerinnen, gemeinsame Aktivitäten und interkultureller Austausch
  • Praktisches Lernen der deutschen Sprache
  • Orientierung im sozialen Raum/Umfeld/Umwelt
  • Viel Spaß mit netten Menschen 
  • gemeinsame Workshops

Wir freuen uns wenn ihr dabei seid!

Vielen Dank an K. Jawad und C. Morar für den tollen Film.