Soziale Jungs am Boys Day 2017

Boys Day 2017

Dirk Wenzel, Referent für youngcaritas, war als lebendes Beispiel mit dabei: auch in einem "Frauenberuf" werden Männer gebraucht, die zum Beispiel als Sozialpädagogen junge Menschen bei ehrenamtlichen Engagement unterstützen und begleiten. Auch Carsten Baumann von der Bahnhofsmission berichtete über seinen Berufsalltag im sozialen Bereich. Außerdem erzählte er über wohnungslose Menschen rund um den Frankfurter Hauptbahnhof. Dass es nicht nur Frauensache ist, sich "mal sozial zu engagieren" war sich die Gruppe schnell einig. Also die besten Voraussetzungen für eine kleine Aktion...

Mit Kaffee, Milch, Zucker und Keksen brachen die Jungs dann auf und baten unterwegs wohnungslosen Menschen eine Tasse Kaffee an. Die Reaktionen waren durchweg positiv: eine junge Frau, die auf der Straße lebt, trommelte am Seiteneingang des Bahnhofs gleich alle ihre Kumpels zusammen. "Meeensch, das ist sooooo toll, dass ihr hier vorbeikommt!" sagt sie und freut sich nicht nur über die Tasse Kaffee sondern auch über den schönen kleinen Moment des Austauschs und der Zuwendung. 

 

>>>

"Kaffee oder Tee" ist eine niedrigschwellige soziale Aktion, bei der warme Getränke an Wohnungslose verteilt werden. Da es dabei nicht nur um das Getränk geht, sondern auch um die Begegnung mit Menschen, die sonst übersehen werden, kann die Ation auch außerhalb des Winters sinnvoll umgesetzt werden. Interesse, auch so etwas zu machen?