Luxemburg

Aktion: Geflüchtete zeigen Gesicht

Viele Menschen mit PuzzleteilenBesonders aktiv ist Young Caritas Luxemburg bei Flüchtlingsfragen - denn auch Luxemburg ist ein "Part of the Puzzle".Young Caritas Luxemburg

Was?

Der Begriff "Flüchtling" weckt verschiedene Assoziationen und Bilder: Bilder von Flüchtlingen, die in Booten sitzen, vor Zäunen warten oder lange Fußmärsche zurücklegen. Es wird Zeit, dass diese Platzhalter durch "echte" geflüchtete Menschen und ihre Lebensgeschichten ersetzt werden. Die Young Caritas Luxemburg macht uns mit ihrem Projekt "Lebende Bibliotheken" vor, wie das gehen kann:

 

 

Wie?

Im Rahmen einer Schulveranstaltung führte Paul Galles, ein Mitarbeiter der Young Caritas Luxemburg zunächst alle Schüler(innen) kurz in die Flüchtlingsthematik ein. Dann berichteten eingeladene Flüchtlinge in den einzelnen Klassen ihre Geschichten und kamen anschließend mit ihren Zuhörern ins Gespräch.

Schüler sitzen in einem TheatersaalInteressiert und gebannt hören die Schüler zu, als sie die Geschichten der Flüchtlinge hören.Young Caritas Luxemburg

Kennt ihr Flüchtlinge, die bereit wären ihre Geschichte mit anderen zu teilen? Nein? Dann sprecht doch eine/n Betreuer(in) in einer Gemeinschaftsunterkunft an und bittet um Hilfe bei der Suche nach Interessierten.

Ladet die Personen dann in eure Schule oder in eure Jugendgruppe ein und lasst sie selbst ihre Geschichten erzählen. Wie war ihr Leben vor der Flucht? Warum mussten sie fliehen? Was haben sie auf der Flucht erlebt? Wie geht es ihnen jetzt?

Überlegt euch eine kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön!